Montag 24.03.2014 – eine Gruppe wird zerschlagen

Ich habe im Adminteam dazu aufgefordert, die Gruppe selbst darüber abstimmen zu lassen, ob nach den nicht hinnehmbaren Denunzierungen der Actie in de Transport (A.i.d.T.) gegenüber der Gruppe und einigen bisherigen Gruppenmitgliedern eine weitere Unterstützung dieser seitens der Hells Truckers erfolgen soll oder nicht.

Diesem Wunsch wurde nicht entsprochen, ein Herr Benjamin Brieger, der einst sehr öffentlichkeitswirksam ebenfalls die Nase von der Actie und seinen Mitgliedern voll hatte und großmundig den Rückzug aus der Actie propagandiert hatte (Beweise vorhanden), zudem aber auch Admin bei den Hells Truckers war, sah wohl andere Pläne.
Der zu diesem Zeitpunkt ebenfalls im Adminteam tätige Pressesprecher versuchte den ganzen gestrigen vormittag, den Herrn Brieger davon zu überzeugen, dass dieser Weg der gänzlich falsche ist – ergebnislos.

Es wurde über den Köpfen der Mitglieder hinweg nach Absprache mit Herrn Udo Skoppeck (Gründer der Actie) durch Herrn Enrico Uebe der A.i.d.T. eine uneingeschränkte Unterstützung zugesichert.
Da dieses sowie die nun angeschlagene Gangart nicht mehr meinem Gründerwillen, Zielen und Absichten entsprach, trat ich aus meiner einst gegründeten Gruppe aus.

Als dieser Umstand auch in der Gruppe bekannt wurde, brach ein Shitstorm über die verbliebenden Admins ein, denn ich war offensichtlich nicht der einzige, dem zum einen die Aktionen und Gangart der A.i.d.T. ein Dorn im Auge sind, und zum anderen die plötzliche Bevormundung jeglicher Überzeugung widersprach, und man versuchte seitens der A.i.d.T.-Anhängerschaft meine Person nochmals auf jeglicher Ebene zu denunzieren, und letztenendes sah man dann wohl auf Adminebene ein, dass es nicht jedem gegeben ist, eine Gruppe in deren Sinne zu führen, dass die Gruppe sehr wohl mündig und intelligent ist und dem nicht folgen wird, und löschte die Gruppe als letzten Nachtritt.

Ich habe die Gruppe wieder aktiviert, und die Hells Truckers existieren weiter!

Es findet keinerlei Support mehr für die Actie in de Transport (A.i.d.T.) statt, und wir distanzieren uns ausdrücklich von jeglichen Aktionen, welche unserem Ruf in der Öffentlichkeit noch weiter schaden!

Ferner distanzieren wir uns von der diffamierenden Unterstellung, die A.i.d.T. sei eine Fahrervertretung – diese Gruppierung vertritt lediglich sich selbst, niemanden sonst!
Ein Aufruf dieser Gruppierung zur Gemeinsamkeit schafft diese noch nichteinmal in den eigenen Reihen, geschweige denn unter allen Fahrern!

Die Hells Truckers werden zukünftig auf KEINER Veranstaltung der A.i.d.T. mehr anzutreffen sein, jegliche zugesagte Unterstützung wird zurückgenommen!

Veröffentlicht unter Allgemein