Neue Leitung der Facebookgruppe!

Offizielle Bekanntmachung!!!

Zeiten ändern sich, so auch bei den Hells Truckers.
Als Folge der Vereinsgründung und der Erfahrungen der letzten Monate muss ich leider erkennen, dass es nahezu unmöglich ist, Gruppe und Verein zeitgleich zu führen, ohne mich in Konfliktsituationen zu bringen und/oder eines von beiden zu vernachlässigen.

Aus diesem Grunde gebe ich schweren Herzens die Leitung der Gruppe für die Dauer des Vereinsvorsitzes ab.

Die Auswahl des Nachfolgers habe ich mir alles andere als leicht gemacht, und ich denke, dass ich einen für alle Seiten akzeptablen Nachfolger gefunden habe. Er ist ebenfalls HT der ersten Stunde, Ihr alle kennt ihn: Enrico Uebe ist Euer neuer Mann!

Ich möchte Euch alle bitten, es ihm mindestens genauso leicht zu machen, wie Ihr es auch mir gemacht habt!
Es war eine großartige Zeit mit Euch, und ich danke nochmal allen, die die Krise damals mit mir zusammen durchgestanden haben und mich ermuntert haben, HT2.0 ins Leben zu rufen!

Ich bin damit zwar nicht aus der Welt und werde auch weiterhin den einen oder anderen Beitrag leisten und auch Schützenhilfe geben, aber bei Entscheidungsfragen rund um die Gruppe steht ab sofort Enrico für Euch ein. Und natürlich das Adminteam, welches bis heute sehr gute Arbeit geleistet hat!
Ich leiste in/für die Gruppe nur noch administrative Tätigkeiten im Hintergrund.

Ich bedanke mich bei allen Admins für die gute bisherige Zusammenarbeit, auch denen, welche das Schiff zwischenzeitlich verlassen haben und hoffe, dass diese Zusammenarbeit unverändert unter neuer Führung weiter existiert.

Zum Abschluss möchte ich nochmal ausdrücklich betonen, dass ich mich ohne Druck oder Zwang von aussen, oder wegen irgendeinem persönlichen Vorteil, aus freien Stücken dazu entschlossen habe, um der Gruppe nicht im Wege zu stehen – was all die Kritiker ausserhalb dieser Gruppe davon halten, die ein Störfeuer nach dem nächsten auf mich und diese Gruppe loslassen, tangiert mich dabei peripher! Die suchen nur für ihr eigenes Unvermögen einen Sündenbock, weil sie es einfach nicht wahrhaben wollen, dass die erste Veränderung im eigenen Verhalten stattfinden MUSS, bevor sich weiteres ändern kann. Lasst Euch von diesen nicht unterkriegen/provozieren/aus der Reserve locken! Lächeln ist die schönste Art, Zähne zu zeigen! Konzentriert Euch auf Euch, sodass wir auch weiterhin mit gutem Beispiel voran gehen! Mit Enrico habt Ihr einen super ausgeglichenen und besonnenen Menschen in der Führung, der mit Eurer Hilfe mit Sicherheit noch einiges erreichen wird!

So, und nun wird es Zeit … Kinners, vertragt Euch und macht mich stolz!

Euer
Sven Kempe

Die Hells Truckers gründen sich als Verein

 

Strausberg, 1. Februar 2014 um 17:00 Uhr, 9 Leute aus dem ganzen Bundesgebiet finden sich im Restaurant “Zur Fähre” zusammen, um der bisherigen Facebookgruppe eine rechtssichere Grundlage zu geben, ein Verein soll gegründet werden.

Satzung, grobe Ziele und auch Mitgliedsbeiträge sind schnell erarbeitet, der Vorstand zügig gewählt, und um 19:32 Uhr hiess es dann “Wir sind Verein!”.

Was ändert sich? Erstmal nichts, die Gruppe läuft parallel zum Verein weiter.

In einem Verein haben die Mitglieder das Sagen, die Mitgliederversammlung ist das mächtigste Organ im Verein, dem sich der Vorstand unterzuordnen hat.
Daraus ergibt sich, dass sich die Mitglieder selbstbestimmt, demokratisch und aktiv beteiligen und Themen einbringen, über welche dann abgestimmt wird. Der Vorstand setzt diese Abstimmungen dann vertretend für alle um.

Der Verein soll im Vereinsregister eingetragen werden und somit zukünftig “Hells Truckers e.V.” heissen.

Eine eigene Website wird erarbeitet, und sobald die Formalitäten zur Eintragung absolviert sind, wird diese Website mit allen Informationen online gehen.
Bis dahin bittet der Vorstand von Beitritts- und Mitgliedsbeitraganfragen abzusehen, da der Vorstand erst mit der Eintragung geschäftsfähig tätig werden kann.

Der Verein Hells Truckers (e.V.) freut sich auf die zukünftige Arbeit und blickt optimistisch in die Zukunft.