Cool, ich bin ein HT, weil …

… ich habe einen Aufkleber am Truck!
Irrtum! Ein Aufkleber am LKW besagt absolut nichts, dieser ist lediglich als Werbung zu betrachten, mehr nicht.
Ein “richtiger” HT dient in erster Linie der Gemeinschaft der HT, streichelt aber nicht sein persönliches Ego.

In den letzten Wochen wurden in diversen öffentlichen Gruppen haltlose Unterstellungen zu meiner Person gepostet, weil man offensichtlich ein Problem damit hat, dass ich geltende Gesetze für die HT ausnutze und in Zusammenarbeit mit meinen Admin aussiebe, wer zur Facebookgruppe gehört und wer nicht.
Genau wie ich auch zuhause von meinem Hausrecht Gebrauch mache, wen ich in meine Wohnung lasse und wen nicht, wende ich dieses auch in der offiziellen Gruppe an!
Es darf jeder seine Meinung haben, kein Problem, aber in einem Öffentlichkeitsprojekt, welches dem Ansehen ALLER LKW-Fahrer dient, hat so manche “Meinung” einfach nichts zu suchen, da sie lediglich das bereits existierende Bild der fahrenden Zunft bestätigen würde!
Mit Urteil vom 09.01.2013 des AG Menden – 4 C 409/12 – wurde festgestellt, dass sogar Administratoren jederzeit vom Gründer einer Gruppe ausgeschlossen werden dürfen, weil [...] “Facebook-Gruppe stellt keine Gesellschaft des bürgerlichen Rechts, kein Verein sowie keine sonstige Personenvereinigung dar”.

Äußerungen bezüglich meiner Person, ich sei ein Dikator, Narzist, Anarchist oder ähnliches, bzw. direkte Vergleiche “mit einem Adolf” stellen eine bösartige Beleidung nach StGB § 185, üble Nachrede nach § 186, Verleumdung nach § 187 u.a. dar, und werden zur Anzeige gebracht!

Wenn ich in einem exclusiven Club, Verein, einer Bar, einer Familienfeier, oder was auch immer teilhaben will, habe ich mich den dort geltenden Regeln zu unterwerfen, da gibt es nichts zu diskutieren – warum sollte das bei einer Facebookgruppe anders sein?
Die Gruppe Hells Truckers hat u.a. das Ziel, ein Qualitätsmerkmal in der Öffentlichkeit, bei Kunden, und bei Firmen zu werden, da erübrigt sich die Frage doch schon, warum einzelne Leute die Gruppe wieder verlassen MÜSSEN.
Bei dem Gesetz über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güterkraft- oder Personenverkehr (kurz BKrFQG) wird auch vollkommen zu Recht kritisiert, dass ledigliche die Anwesendheit ausreicht, um dieses zu bestehen und weiter fahren zu dürfen – wo ist zu einer Gruppe mit Öffentlichkeitsbildung da der Unterschied? Im eigenen Ego, weil man plötzlich nicht mehr der selbsternannte Superheld unter den Kumpels ist? Im gekränkten Stolz, weil man der MEINUNG war, im Recht zu sein? Oder einfach nur in der Schmach, nicht mitspielen zu dürfen, weil die eigene Einstellung absolut kontra zu den Gruppenzielen läuft?

“Die Ziele der Hells Truckers finde ich ja voll in Ordnung”, aber die Regeln nicht, das ist typisch deutsch – ein Deutscher hält sich nicht an Regeln, ein Deutscher muss sich über alles hinwegsetzen, sich selbst profilieren, über andere öffentlich herziehen und ablästern, diese öffentlich mit fadenscheinigen Begründungen angreifen, und sich daran ergötzen, dass auch dieser irgendwann mal gereizt auf dieses Thema reagiert!
Und genau das Leben die Hells Truckers NICHT, und ein jeder, der seinem eigenen Ego stets und ständig den Vortritt gibt und der Gruppe schadet, fliegt auch zukünftig kommentarlos raus, daran wird sich nichts ändern, auch nicht durch total überspitzte Kritik jenseits der Gürtellinie, welche auf verpatzte Erziehung schliessen lassen. Ehemalige Freunde hin, ehemalige Freunde her, dieses Recht hat niemand in dieser Form, wie es derzeit abläuft! Und da dort ja so gerne mit Wikipedialinks umsich geworfen wird, hier mal ein netter Link, der die Geschehnisse der letzten Wochen ziemlich genau auf den Kopf trifft!

Und was das im Internet sehr beliebte Klauen von Bildern betrifft, so ist und bleibt es auch dort eine Urheberrechtsverletzung, welche eine strafbewährte kostenpflichtige Abmahnung zur Folge hat! Die betreffenden Bilder sind nachweislich eigens für meine Person erstellt worden. ;)

Sven Kempe
Gründer und Initiator der Hells Truckers

Strausberg, den 01.11.2013

Veröffentlicht unter Allgemein